Frauen in der Szene

Der Ring Nationaler Frauen (RNF) ist eine Unterorganisation der NPD, die von Stella Hähnl (u.a auch Miteglied des NPD- Bundesvorstandes), Gitta Schüßler und Judith Rothe 2006 gegründet wurde. Es ist bekannt, dass immer mehr Frauen sich der NPD und anderen rechten Parteien und Organisationen anschließen.

In diesem Workshop erfahren die Teilnehmer, welche Position Frauen in der rechten Szene besetzen können bzw. dürfen, warum immer mehr Frauen dies interessant finden und inwieweit Frauen in der Szene benutzt werden.

Das perfekte Bild der Frau in der rechten Szene ist so zu verstehen, dass sie Treue, Pflichterfüllung, Opferbereitschaft und Selbstlosigkeit zeigen soll. Dabei führen die Frauen der rechten Szene ein Doppelleben. Bei Gewalttaten stehen sie den Männern bei, sind aber selbst keine Akteure. Dazu gibt es aber auch Vorurteile, zum Beispiel, dass eine Frau in der rechten Szene sehr auffällig wirkt, bedingt durch Piercings und Bomberjacken. Die Aufgaben der Frauen in der rechten Szene sind jedoch immer noch variabel. Sie sind und bleiben den Männern der Szene untergeordnet und gelten unter anderem als „Sexsymbole“ und Statussymbol.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s