Schokolade als Nervennahrung

Der Workshop arbeitet heute in den einzelnen Untergruppen an der Geschichte eines Aussteigers. Die Arbeit besteht darin, allgemeine Infos, Gedanken zum Ein- und Ausstieg und die Taten der jeweiligen Person aufzuführen. So erfahren die Besucher der Ausstellung verschiedene Geschichten und Hintergründe der Personen und machen sich ein Bild über deren Leben. Heute benötigt der Workshop viel Schokolade, um angemessen arbeiten zu können, denn die Konzentration der Teilnehmer ist sehr hoch.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter 3. Tag, Mittwoch, Aussteiger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s