Die Gruppenarbeit geht jetzt richtig los!

Die Gruppe bei der Arbeit mit LaptopsDer Workshop hat in folgenden drei Gruppen gearbeitet:

– Verbindung Fußball Rechtsextremismus

– Rechtsextremes Verhalten im Fußball

– Maßnahmen und Initiativen gegen Rechtsextremismus im Fußball

Die erste Gruppe teilt die Stadionbesucher in verschiedene Gruppen ein („Schönwetterfans“, „Mitläufer“, „Skinhead“, „Hooligans“, „Ultras“) und beschreibt und erklärt diese. Außerdem versucht sie zu klären, warum es diese Gewalttaten gerade im Bereich Fußball gibt. Die Gewalttaten werden näher erforscht und beschrieben.

Die zweite Gruppe recherchiert unter anderem über die Verhaltensweisen rechtsextremer Fußballfans und stellt diese in einer Tabelle dar. Es wird auch der Frage nachgegangen, ob alle rechtsextremen Fußballfans organisiert sind. Die Gruppe will herausfinden, wie in den Jugendmannschaften schon rechtextremes Gedankengut verbreitet wird.

Die dritte Gruppe setzt sich mit Initiativen gegen Rechtsradikale und dem Vorgehen  einzelner Vereine der Fußballbundesliga gegen Rechtsextremisten auseinander. Außerdem wird geklärt, was die Jugendmannschaften gegen Rechtsextremismus in ihren Mannschaften unternehmen können.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter 3. Tag, Mittwoch, Fußball und Rassismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s