Statistiken – Gewalttaten von Mitmenschen

Statistiken gibt es ohne Ende. Hier stellen die Teilnehmer die interessantesten heraus und fragen sich, ob es einen Anstieg bei rechtsextremen Straftaten gibt, wie viele Personen durch rechtsextreme Übergriffe in den letzten 20 Jahren umgekommen sind, und vieles mehr…

Der zweite Teil dieses Workshops soll sich mit den Geschichten der Opfer befassen. Diese Geschichten sollen so dargestellt werden, dass der Leser die Situation nachvollziehen und nachempfinden kann.

Die  Gruppe der „Statistiken“ befasste sich am ersten Tag  mit den Opfern im September und Oktober. Hierzu mussten die Schüler aus einem Text herausarbeiten, wie alt die Opfer sind, in welchem Bundesland  die Gewalttaten stattfinden und zu welcher „Feindgruppe“ das Opfer zählt.  Im Folgenden  trugen die Mitschüler die Ergebnisse an der Tafel  zusammen.  Zunächst wurde  zusammen erarbeitet, wer Opfer der rechten Szene werden kann. Dieses sind beispielsweise Menschen, die südländisch aussehen, Behinderte, Menschen, die nicht „arisch“ aussehen, Menschen, die kein ansprechendes Erscheinungsbild haben, Menschen, die anderen Religionen angehören, ältere Menschen und „Verräter“ ( Aussteiger). Der Referent machte den Schülern deutlich, dass dieser Tag in Gedenken an ein 17-jähriges Opfer stünde, das  am 2. Oktober 2007 von „Rechten“ getötet wurde. Im Zusammenhang mit dem Thema „Gewalt“ stellte der Referent den Schülern und Schülerinnen  die Frage, welche Gewaltformen es gebe. Es entstand während des Gesprächs Einigkeit der Schüler darüber, dass es zwei Gewaltformen gibt, die verbale  Gewalt  und die nonverbale Gewalt. Um die unterschiedlichen Gewaltformen deutlicher zu machen, wurde eine Übung mit den Schülern durchgeführt. Anhand einer Leiste, die  in der Mitte des Stuhlkreises gezogen wurde, musste  jeder Schüler die „Schwere der Gewalttat“  beurteilen. Zum Beispiel wurde die kriminelle Tat einer Firma erörtert, die Giftmüll nach Ruanda geschickt hat.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter 1. Tag, Montag, Statistiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s